Praxis für Systemische Psychotherapie, Hochsensibilität & Klangtherapie -                                          Coaching in Einzel-, Paar- und Familientherapie                                                                                                         

Sandra Ganz - Heilpraktikerin Psychotherapie (HPG)

Angst- und Panikstörungen

Ein Überblick

Wie zeigt sich Angst?

Zunächst einmal ist Angst ein gesunder und notwendiger Faktor, den wir Menschen aus der Ursteinzeit übernommen haben. Angst ist ein Warnsystem vor gefährlichen Situationen und schützt somit unser Leib und Leben. Wenn Angst aber in unserem Alltag zum Sorgenträger wird und uns einschränkt und vielleicht in Tätigkeiten behindert, sollten Sie einen ersten Schritt in Richtung „angstfrei leben“ unternehmen. Ich bin fest davon überzeugt, je früher Sie eine Entscheidung treffen, desto angstfreier können Sie leben.

Folgende Arbeitsschwerpunkte können behandelt werden:

Soziale Phobie

Hier hat der Betroffen oft Angst, in der Öffentlichkeit frei zu sprechen, vielleicht auch zu essen oder zu trinken. Ebenfalls steht die Angst im Zentrum vor einer Blamage, vor kritischen Bemerkungen oder Vorträge zu halten.


Prüfungsangst

Bei der sogenannten Prüfungsangst entstehen starke Gedanken an die Prüfungssituation, welche begleitet sind von Zittern, Schwitzen, Blackout, Knie zittern und ein Druckgefühl auf der Brust.


Allgemeine Angst

Die allgemeine generalisierte Angst zeigt sich in unterschiedlichen Facetten und ist nicht spezifisch auf ein bestimmtes Objekt oder nicht auf eine bestimmte Situation ausgerichtet. Diese Angst kann jederzeit und überall auftauchen.



Depression

Kennen Sie das?

  • Sie sind niedergeschlagen, müde, fühlen sich erschöpft und ausgelaugt und haben zu nichts mehr Lust?
  • Sie haben eventuell Schuldgefühle, sind perspektivlos, unmotiviert und Ihnen fehlt der Sinn  des Lebens?
  • Eventuell begleiten Sie Schlafproblem und Sie haben Konzentrationsschwierigkeiten?
  • Ihr Appetit ist kaum vorhanden, Sie fühlen eine innere Unruhe oder fühlen sich schwer und dumpf?


Behandlung depressiver Erkrankungen

Eine Behandlung von depressiven Verstimmungen oder Depressionen sollte vorsorglich vor Beginn der Therapie in Rücksprache mit Ihrem Arzt erfolgen. Hier müssen organische Erkrankungen oder Erkrankungen unbekannter Herkunft ausgeschlossen werden, daher erfordern sie eine fachärztliche Behandlung.

Basiert zum Beispiel die depressive Gefühlslage auf einer Sinnlosigkeit, ist auf Stress zurück zu führen oder ist vielleicht durch Partnerverlust, Arbeitsplatzverlust, Pensionierung oder Burnout entstanden, dann hat sich eine psychotherapeutische Behandlung als wirksam erweisen, da sie genau an diesen Stellen ansetzt. Der Fokus in meiner Therapie-Arbeit liegt darauf, Ihre Ressourcen und Kräfte zu stärken, sodass Sie wieder mehr Lebensfreude, Struktur und ein Lebensziel vor Augen haben.


 


Krisen meistern

Wenn Sie das Gefühl haben, sich in einer schwierigen Lebenssituation oder Krise zu befinden, ist der Leidensdruck oft enorm groß.

Diese Lebensveränderungen kann sich im Allgemeinen auf einen Arbeitsplatzwechsel, Jobverlust, Trennung vom Partner, Verlust eines Kindes, schwere Erkrankung oder Unfall oder auch Renteneintritt, Einsamkeit oder Trauer und Tod eines Partners/Haustieres beziehen.

Hier unterstütze ich Sie, um für Sie neue Perspektiven zu entwickeln, damit Sie Ihre schwierige Lebenssituation meistern können. Ich stehe Ihnen stärkend zur Seite und begleite Sie mit einer lösungsorientierung Beratung.

Offenheit, Empathie und Wertschätzung sind dabei die Grundvoraussetzungen, damit dieser Lösungsprozess gelingen kann. 

Sprechen Sie mich an und vereinbaren Sie ein kostenloses Infogespräch, damit sich Ihre Lebenssituation verbessern kann.


Regression - Rückführung

Ein sanfter Weg zurück in die Vergangenheit

 

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie immer wieder in die gleichen Lebenssituationen kommen, verbunden mit schwierigen Gefühlen oder Ängsten, die Sie sich nicht erklären können oder mit herkömmlichen Therapien einfach nicht besser wurden?

Mit Hilfe der Regression (Rückführung) begleite ich Sie zurück in die Zeit in ein früheres Leben, wo Ihre heutige Thematik, z.B. Wut, Trauer oder Ängste sichtbar werden. Sie ist ein Prozess des inneren Zurückgehens bei wachem Bewusstsein und zur Integration konkreter unbewältigter Kindheitserlebnisse. Oftmals erweist sich die Regression als Folge von Überforderung im Hier und Jetzt oder der Kindheit, unglücklichen Lebensumstände mit tief verwurzelten und verdrängten traumatischen Erlebnissen oder Gewalterfahrungen, Vernachlässigung oder Ablehnung seit frühester Kindheit.  

Häufig gehen Sie auch in der Zeit zurück, um sich wieder an Ihre vorhandenen Fähigkeiten und Ressourcen zu erinnern und sich an Ihre Lebenskraft anzuschließen. Wenn Sie in der Rückführung verstehen, welches Lebensthema in der damaligen Zeit nicht zu Ende bearbeitet werden konnte, können Sie dieses nun ganz bewusst nachholen und zu Ende führen, um im realen Leben Heilung zu erfahren. Die Altlasten Ihrer Seele und aller damit verbundenen Emotionen dürfen gehen und Sie können auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene neue Wege beschreiten und Heilung erfahren.

Wir nutzen Ihre körperlichen, emotionalen und kognitiven Fähigkeiten in Form von inneren Bildern, emotionalen sowie körperlichen Gefühlen, Gedanken, Symbolen und logischen Zusammenhängen Ihrer Lebensgeschichte, um in der Regression einen Lösungsweg für Sie zu finden.

Ebenso nutzen wir Ihr Unbewusstes, um innere tief verankerte Gefühle frei zu legen, welche seelisch und neurobiologisch ab der Zeugung über Ihr Gehirn und Ihren Körper sowie das Wahrnehmungssystem gespeichert wurden. Somit befinden sich alle Informationen die wir für Ihre Rückführung benötigen, in Ihren Zellen.

 

UA-124214494-1
E-Mail
Anruf
Karte
Infos